weather-image

Eine ganz hohe Hürde für den FC Eldagsen

ELDAGSEN. Bislang hat Fußball-Bezirksligist FC Eldagsen alle Spiele dieser Saison – inklusive Vorbereitung – gewonnen. Um die Serie fortzusetzen, muss der Landesliga-Absteiger am Sonntag (15 Uhr) eine ganz hohe Hürde meistern.

Luca Köneke erzielte das Tor des Tages.

In der zweiten Runde des Bezirkspokals geht es zum TuS Davenstedt.

108 Treffer erzielten die Gastgeber in der vorigen Saison – damit waren sie das torhungrigste Team in allen vier Bezirksliga-Staffeln. Mit nur 26 Gegentoren stellten sie zudem die beste Abwehr. Zum Aufstieg in die Landesliga fehlte am Ende allerdings ein Zähler. Auch in ihren beiden Punktspielen in dieser Saison hat Davenstedt schon sieben Treffer erzielt. Die FCE-Defensive muss sich also auf Arbeit einstellen.

Eldagsens Torwart Diego Marrero hatte gegen Harsum unter der Woche wegen eines Trauerfalls in der Familie gefehlt – in Davenstedt ist er wieder dabei. Rune Flohr und Mark Jeske gaben nach Verletzungen ihr Comeback, „für sie ist es gut, noch ein Spiel mehr zu kriegen“, sagt Trainer Holger Gehrmann. Auch Jan Pinkerneil und Milan Brandt sollen weiter Spielpraxis sammeln. Kapitän und Abwehrchef André Gehrke wird dagegen weiterhin geschont.

Auch der Sieg gegen Harsum hat gezeigt, dass den Eldagsenern die Leichtigkeit der Vorbereitung ein wenig abhanden gekommen ist. Sinnbildlich dafür steht Luca Köneke, der in der Vorbereitung fast nach Belieben traf, auf sein erstes Punktspieltor aber noch wartet. Ein Treffer am Sonntag in Davenstedt könnte ein Brustlöser sein.jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt