weather-image
24°
Deister-Süntel verpasst Aufstieg / Kommende Saison mit Sikora

Einbruch auf der Zielgeraden

Billard (jab/rhs). Vier Aufstiege in Folge hat die erste Mannschaft von Deister-Süntel Bad Münder gefeiert. Den fünften haben sie knapp verpasst. Vom ersten bis zum vorletzten Spieltag lagen sie in der Verbandsliga Ost an der Tabellenspitze. Am Ende mussten sie aber Braunschweig und Snoobi Hannover noch vorbeiziehen lassen.

Der ehemalige Deutsche Juniorenmeister Bastian Sikora spielt kün

Von den letzten sechs Spielen hatten die bis dahin so souveränen Münderaner trotz Bestbesetzung keins mehr gewonnen. Zwei verloren sie, viermal spielten sie Unentschieden. Wollten sie nicht mehr aufsteigen? „Wir wären gerne aufgestiegen, aber es hat am Ende nicht mehr gereicht“, sagt Teamsprecher Nino Grimaldi.

In der kommenden Saison soll der Sprung in die Oberliga aber gelingen. Denn dann verstärkt Bastian Sikora die Münderaner. Der Hamelner war 1996 Deutscher Juniorenmeister, danach musste er allerdings wegen hartnäckiger Knieprobleme lange pausieren. Erst im vergangenen Jahr stieg er wieder ein – bei Deister-Süntels Klassenkonkurrent Hannover 96 II. Dorthin hatte ihn der ehemalige Münderaner Gerhard Räcker gelotst. „Trainiert hat er während der ganzen Saison bei uns“, so Grimaldi.

Den Abstieg mit der 96-Reserve konnte Sikora zwar nicht verhindern, er spielte aber so gut, dass er auch einmal in Hannovers Bundesliga-Mannschaft aushelfen durfte. Nur wenn die ihm für die kommende Saison ein Angebot machen würde, könnte sein Wechsel nach Bad Münder noch platzen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare