×
HF Springe empfangen abgeschlagenes Schlusslicht Preußen Berlin / Habbe und Fauteck fehlen

Ein Sieg ist Pflicht, die Höhe ist zweitrangig

Handball (jab). Der Spitzenreiter empfängt das abgeschlagene Schlusslicht. Eigentlich geht es also nur um die Höhe des Sieges, wenn die HF Springe am heutigen Sonnabend (18 Uhr) in eigener Halle auf den in der 3. Liga offensichtlich überforderten BFC Preußen Berlin treffen. Aber nur eigentlich. „Ich erwarte einen Sieg“, sagt HF-Spielertrainer Sven Lakenmacher. „Aber die Höhe zählt nicht, das wichtigste sind zwei Punkte.“

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt