weather-image
17°

Ein Punkt gegen den Meister

Fußball (ndz). Im letzten Heimspiel der Saison knöpfte Frauen-Bezirksligist TSV Nettelrede dem als Meister feststehenden TuS Schwüblingsen beim 1:1 (1:1) einen Punkt ab.


Die Partie begann mit Verspätung, weil kein Schiedsrichter erschienen war – zum dritten Mal in der Rückrunde. „Die Zuständigen sollten sich mal Gedanken machen“, so TSV-Coach Arno Seemann verärgert. Dem Spiel merkte man an, dass es um nichts mehr ging, es spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. In der 32. Minute ging Schwüblingsen in Führung (32.), Anna-Lena Oltrogge glich nach Vorarbeit von Kathrin Gaßmann aus (44.). Oltrogge hatte die Gelegenheit, den Siegtreffer zu erzielen, scheiterte aber an der TuS-Torhüterin (77.).

TSV Nettelrede: Bergmann – Schrieber, A. Sustrath, Wempe, Gaßmann, Lenz, H. Sustrath, M. Schwekendiek, Wehrmann, Köhler, J. Tschirch, Bartsch.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt