weather-image
22°

Ein Ex-Nationalspieler kommt nach Eimbeckhausen

Kreisligist VfB Eimbeckhausen darf am Sonnabend (17 Uhr) im Bezirkspokal ran. Zu Gast ist Landesligist SpVgg Bad Pyrmont - mit einem Ex-Nationalspieler an der Seitenlinie. Eldagsen gastiert in Barsinghausen, Springe empfängt Hemmingen-Westerfeld.

In der Liga spielen die Eimbeckhäuser um Nusret Hot gegen die Pyrmonter Reserve – im Pokal kommt morgen das Landesliga-Team.
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

TSV Barsinghausen –

FC Eldagsen

Die Vorgabe von Holger Gehrmann ist ganz einfach: „Wir müssen ein besseres Spiel abliefern als bei der Stadtmeisterschaft“, sagt der Eldagsener Trainer. Bei den Niederlagen gegen Gestorf (3:4) und Springe (0:1) machte sein Team keinen Landesliga-reifen Eindruck. Da die Punktspiele in zwei Wochen starten, „wollen wir in Fahrt kommen“. Dabei würde ein Sieg in Barsinghausen helfen, denn dann stünde mit der zweiten Pokalrunde am nächsten Wochenende ein weiteres Pflichtspiel an. „Ansonsten würden wir ein Testspiel machen“, so Gehrmann.

Angesichts der Regenfälle in dieser Woche war Training auf Rasen nicht möglich. Die Eldagsener trainierten am Dienstag auf Kunstrasen in Engelbostel und morgen noch einmal in Hannover. Da die Partie in Barsinghausen voraussichtlich auch auf der „Plastikwiese“ ausgetragen wird, „kam uns das nicht ungelegen“.

Gehrmann muss nach wie vor etliche Spieler ersetzen. Der US-Amerikaner Jose-Ruben Perez wurde gestern erstmals beim Training erwartet. „Unter normalen Umständen guckt er sich das Spiel am Sonntag aber noch von draußen an“, so Gehrmann.

FC Springe –

SC Hemmingen-Westerfeld

Schon im vergangenen Jahr standen sich die beiden Bezirksligisten in der ersten Runde gegenüber – Hemmingen siegte im Elfmeterschießen. „Wir haben eine Rechnung offen“, sagt FCS-Trainer Ricardo Diaz-Garcia. Dass das Wetter die Vorbereitung deutlich erschwert hat, nimmt er locker: „Das Problem hat ja jeder“, sagt Diaz-Garcia. „Unbefriedigend“ findet er dagegen, dass er wegen Urlaubs und Verletzungen seinen kompletten Kader bislang nicht zur Verfügung hatte. Auch die beiden Spiele bei der Stadtmeisterschaft haben ihren Tribut gezollt. Offen ist noch, ob die Partie überhaupt angepfiffen werden kann. Die Plätze an der Harmsmühlenstraße sind in keinem guten Zustand. Das als letzter Härtetest geplante Testspiel gestern gegen die U19 der JSG Calenberger Land musste abgesagt werden.

VfB Eimbeckhausen –

SpVgg Bad Pyrmont

Weil die Kreispokal-Finalisten Afferde und Preußen Hameln in die Bezirksliga aufstiegen, wurde für Hameln-Pyrmont ein Platz im Bezirkspokal frei, der unter den Halbfinal-Verlierern Eimbeckhausen und Nettelrede verlost wurde – der VfB gewann und freut sich nun auf den Besuch von David Odonkor, dem neuen Trainer der Gäste. „Es ist schön, einen Ex-Nationalspieler im Dorf zu haben“, sagt VfB-Coach Hakan Atangüc.

Sein Team ist gegen den Landesligisten krasser Außenseiter und hat nichts zu verlieren. „Wir wollen versuchen, so lange wie möglich die Null zu halten“, sagt Atangüc, für den der Pokal aber keine Priorität hat: „Das A und O ist die Liga.“



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt