weather-image
17°

Eichenberger ist wieder dabei

Springe. Ende Januar, in der Woche vor dem Spiel beim THW Kiel II, muss Nils Eichenberger das Training bei Drittligist Handballfreunde wegen schwerer Kopf- und Nackenschmerzen abbrechen. Am nächsten Morgen kann der Rechtsaußen buchstäblich nicht mehr geradeauslaufen, eine Pupille ist größer als die andere. Er begibt sich ins Krankenhaus und wird gleich da behalten. „Es waren Symptome wie bei einem Schlaganfall“, sagt der 23-Jährige. Der Verdacht bestätigt sich glücklicherweise nicht. Seit gestern weiß er auch, dass mit der Wirbelsäule alles in Ordnung ist. „Ich habe im Training wahrscheinlich nur unglücklich einen Schlag abbekommen oder bin gestürzt, dass sich etwas eingeklemmt hat“, sagt Eichenberger, der beim Auswärtsspiel der HF heute Abend (20 Uhr) beim VfL Potsdam erstmals wieder zum Aufgebot gehört.

270_008_7682528_spo_eiche.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt