weather-image
Richard Knipp mit vier Treffern in Bisperode / Joachim, Schuster und Nold wechseln zum VfB

Drei Punkte und drei Neue für Eimbeckhausen

Fußball (jab/nie). Der VfB Eimbeckhausen gewann sein Nachholspiel in der Kreisliga Hameln-Pyrmont gestern beim TSV Bisperode mit 5:1 (2:1). Zuvor präsentierte Spielertrainer Michael Wehmann die ersten Zugänge für die kommende Saison: Vom FC Eldagsen kommt Kim Joachim, vom FC Springe Keeper Steffen Schuster und Sven-Erik Nold.

K. Joachim

Dass Joachim den frisch gebackenen Bezirksliga-Aufsteiger Eldagsen verlässt, ist wohl die größte Überraschung. „Er hat lange mit sich gerungen“, sagt Wehmann. Den Ausschlag gab, dass Joachim gut mit Eimbeckhausens Nico Stempinski befreundet ist. Er soll die Defensive verstärken. In Nold sieht Wehmann einen vielseitig einsetzbaren Allrounder.

Schuster soll Lars Wesche ersetzen. Der Torwart arbeitet in Empelde und will sich einen Verein in der Nähe suchen, da ihm der Aufwand zu groß wurde. Neben Dirk Hollmann, der nur noch im Notfall aushelfen will, ist Wesche der einzige Abgang. Rouven Kirsch, den Wehmann gerne behalten würde, ist noch unschlüssig. „Der Rest bleibt“, sagt der Coach, der noch einige andere Spieler an der Angel hat, deren endgültige Zusage aber noch aussteht.

Mit einer Galavorstellung präsentierte sich der VfB in Bisperode. Richard Knipp, Vertreter des verletzten Wehmann im Sturm, zeigte eine überragende Leistung und schoss den TSV fast im Alleingang ab.

S. Schuster
  • S. Schuster
S. Nold
  • S. Nold

Eimbeckhausen erwischte einen furiosen Start und ließ nach Knipps frühem Doppelpack nichts anbrennen. Als Bisperode dreimal gefährlich vor dem VfB-Gehäuse auftauchte, war Schlussmann Lars Wesche auf dem Posten und musste nur den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach der Pause war es erneut Knipp, der mit seinen Treffern drei und vier für die Entscheidung sorgte. Olav von Scheidt erzielte mit seinem Treffer in der Schlussminute den Endstand. „Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Eine absolut solide Leistung“, so Wehmann entzückt.

VfB Eimbeckhausen: Wesche – Hollmann, Dolle, Stelzer, Maedchen, Stempinski, Atangüc, Hasic, Sührig, Knipp (79. Hoppe), R. Kirsch (69. von Scheidt). Tore: 0:1, 0:2, 1:3, 1:4 Knipp (11., 17., 58., 75.), 1:2 Fecho (29.), 1:5 von Scheidt (89.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt