weather-image
10°

Drei EM-Tickets für das Redfire-Team Bad Münder

BAD MÜNDER. Im November waren Christian Senft, Annika Schendler und Anna Siepmann vom Redfire-Team Bad Münder bei der Poomsae-WM in Taiwan. Jetzt sind die Taekwondo-Sportler beim international besetzten President‘s Cup in Sindelfingen in die neue Saison gestartet – und haben direkt die EM-Qualifikation geschafft.

Anna Siepmann (l.) holt bei ihrem Debüt in der neuen Altersklasse der 15- bis 17-Jährigen Bronze, Annika Schendler sichert sich den Sieg. Foto: Redfire

Siepmann startete zum ersten Mal in der Altersklasse der 15- bis 17-Jährigen und zog als Dritte der Halbfinalwertung in die Endrunde ein. Somit lag sie zu dem Zeitpunkt noch einen Rang vor Schendler, die ihre Formen bis dahin gut, aber nicht herausragend präsentierte. Im Finale schöpfte sie ihr Potenzial aber voll aus und sicherte sich überlegen den Sieg: „Da verzweifelst du als Coach manchmal, wenn sie ihr Können vollständig erst im Finale abruft“, sagte ihr Trainer Senft. Siepmann verteidigte im Endlauf ihren dritten Platz. Gemeinsam mit Desiree Neumann aus dem bayerischen Landeskader sicherten sich Siepmann und Schendler im Teamlauf den Sieg.

Auch Senft holte zwei Medaillen. Mit seinen neuen Teampartnern Paul Knauthe (Bad Eilsen) und Stefan Brummer (Rudelzhausen) holte er die Goldmedaille in der Konkurrenz „über 31 Jahre“. Im Einzel führte Vize-Weltmeister Senft bis zum letzten Lauf in seiner Altersklasse, fiel aber noch auf den dritten Rang zurück.

Das Damen-Team mit Bianca Schönemeier, Felina Schneider und Stephanie Bombleski musste sich mit Platz 6 zufriedengeben. Bei den 9- bis 11-Jährigen Mädchen war Bad Münders Hannah Do als Zweite die beste deutsche Starterin und musste sich nur einer Koreanerin geschlagen geben. Ihr Bruder Tim Do erreichte bei seinem Debüt in der Altersklasse der 15- bis 17-Jährigen das Halbfinale. Den Endlauf verpasste er um winzige 0,1 Punkte.

Am kommenden Wochenende steht der nächste große Wettkampf für die Redfire-Athleten an: In Hamburg steigen die German Open, das größte internationale Poomsae-Turnier in Deutschland.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt