weather-image
17°

Drama ohne Happy End für die Handballfreunde

SPRINGE. Was für ein dramatisches Derby. Erst vier Sekunden vor Schluss kassierte Drittligist Handballfreunde Springe gestern Abend den entscheidenden Gegentreffer zum 23:24 (10:12) bei der TSV Burgdorf II. Ausgerechnet Julius Hinz, der Bruder von HF-Kapitän Fabian, erzielte das Tor zum Burgdorfer Sieg.

Tim Otto
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt