weather-image
15°

Doppelte Belohnung für Nadine Petters

SPRINGE. So ein Reitturnier macht jede Menge Arbeit. Wohl dem Verein, der genug Helfer findet. Beim RFV Springe klappt es sogar mehrmals im Jahr. Und zwei der vielen Helfer wurden jetzt beim Hallen-Dressurturnier stellvertretend geehrt.

Ivonne Graß-Hippauf belegt auf Racha de Suerte den fünften Platz in der M-Prüfung. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Einen Blumenstrauß gab es für Nadine Petters. „Sie hilft wirklich überall, sei es beim Kuchenbacken, in der Küche oder bei der Musikauswahl“, sagt RFV-Reitlehrerin Peggy Wahl.Neben den Blumen für ihr besonderes Engagement gab es für Petters obendrein noch eine Schleife: In der A*-Dressur war sie mit What about Molly als Vierte platziert.

Auch für die jüngste Helferin gab es ein kleines Präsent: Die zehnjährige Maja Trulec erhielt Süßigkeiten und einen kleinen Pokal. „Sie ist immer dabei, manchmal müssen wir sie fast ein bisschen bremsen“, sagt Peggy Wahl.

Sportlich gab es auch einiges zu feiern für die Gastgeber. Den ersten Dressursieg von Janine Pries etwa, die mit ihrer achtjährigen Stute Violet sonst eher im Springparcours unterwegs ist, jetzt aber die A*-Prüfung gewann. Oder die erste Platzierung für Dine Hoffmann in einer A**-Dressur. Julia Schröder schaffte in der Trensen-L-Prüfung mit ihrem neuen Pferd Da Vinci als Vierte ebenfalls eine Platzierung. Und in der schwierigsten Prüfung des Turniers, der M*-Dressur, waren mit Carolin Miserres auf Platz 2 und Ivonne Graß-Hippauf auf Platz 5 gleich zwei RFV-Reiterinnen platziert.

Einen starken Eindruck, vor allem in den Nachwuchsprüfungen, hinterließen auch die Reiterinnen vom Boitzumer Reit- und Fahrstall Tidow.

Weiterführende Artikel
    Kommentare