weather-image
10°

Dominik Harting verlässt den FC Bennigsen

BENNIGSEN. Die Fußballer des FC Bennigsen kommen nicht zur Ruhe. Nach der fulminanten Rückrunde in der 1. Kreisklasse war eigentlich der direkte Wiederaufstieg das Ziel. Stattdessen spielen sie auch in der 2. Kreisklasse wieder gegen den Abstieg – und jetzt verlässt auch noch der wichtigste Spieler den Klub.

Dominik Harting (vorn) wechselt nach Bredenbeck. Foto: Niedergesäß
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Ich gehe nach Bredenbeck“, sagt Stürmer Dominik Harting, der 16 der insgesamt 26 Bennigser Tore in dieser Saison erzielte. In der vorigen Rückrunde waren es 24. Der dauernde Abstiegskampf mit dem FCB, die schwache Trainingsbeteiligung – Harting ist es leid: „Ich will auch mal wieder ein bisschen Spaß haben am Fußball, es ist schließlich mein Ausgleich zur Arbeit“, sagt der 30-Jährige. Auch Bredenbeck spielt zwar in der Kreisliga gegen den Abstieg, „aber da ist so viel Potenzial und viele Kumpels von mir spielen dort“, sagt er – viele von denen spielten zuvor ebenfalls in Bennigsen.

Die FCB-Verantwortlichen sind natürlich nicht begeistert: „Dominik ist unsere Lebensversicherung“, sagt Spartenleiter Uwe Dembski. „Und er steht bei uns bis zum Ende der Saison im Wort.“ Die Entscheidung, ob Harting die Freigabe bekommt, sei noch nicht gefallen. Der Stürmer selbst rechnet nicht damit, dass er sie erhält.

Unterdessen teilte Dembski mit, dass das Trainergespann Frank Hoffrage/Thomas Schlamelcher bis zum Saisonende im Amt bleibt. Die beiden hatten Jens Henschka nach dessen Rücktritt im Herbst beerbt.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt