weather-image
10°

Diesmal alles friedlich in Alferde

Alles friedlich in Alferde. Ein intensives Spiel erlebten die Zuschauer auf der „Alm“ zwar auch im Derby der 3. Fußball-Kreisklasse gegen den FC Bennigsen, aber keine Ausschreitungen wie eine Woche zuvor gegen Borussia Hannover III.

Alferdes Tarik Öztürk (von rechts) klärt gegen Bennigsens Pascal Frömberg. Fabian Hoffrage, Samal Sherwani und Maximilian Dörpmund beobachten die Szene. Foto: Bertram

Die Borussen traten am Wochenende bei Iraklis Hellas nicht an, „auf Anordnung ihres Vorstands“, sagte der SCA-Vorsitzende Sascha Fünfstück, der am Sonntag einen Anruf von Hannovers Spartenleiter erhielt: „Er hat sich im Namen aller echten Borussen, wie er es genannt hat, entschuldigt.“

2. Kreisklasse Hannover:

Bison Calenberg –

SG Kirchwehren 2:7 (1:5)

Die Bisons pfiffen personell einmal mehr aus dem letzten Loch und hatten dem souveränen Spitzenreiter nichts entgegenzusetzen. Torfolge: 0:1 (2.), 1:1 Denis Albrecht (21.), 1:2 (28.), 1:3 (29.), 1:4 (33.), 1:5 (37.), 2:5 Alexander Tschöpe (53.), 2:6 Albrecht (57./Eigentor), 2:7 (88.).

SV Altenhagen –

Koldinger SV II 2:2 (0:0)

Die Gäste gingen durch einen Doppelschlag zu Beginn der zweiten Hälfte in Führung (47., 54.). Altenhagen bewies Kampfgeist und kam durch Tobias Büsching heran (70.). In der Schlussminute glich Elias Engelhardt aus.

3. Kreisklasse Hannover:

SC Alferde –

FC Bennigsen 2:4 (1:1)

Alferde ging durch ein Eigentor von Bennigsens Pascal Frömberg (12.) sowie durch Sascha Voges (61.) zweimal in Führung. Es dauerte jeweils nicht lange, ehe die Gäste durch Tim (14./Foulelfmeter) und Olaf Kiesel (74.) ausglichen. Am Ende hatte Bennigsen den längeren Atem: Morteza Ahmadi und Marvin Kussmann trafen in der Nachspielzeit. Sein Debüt für die Alferder gab Ibrahim Cindo, der im Sommer von Flegessen nach Eimbeckhausen gewechselt war, sich dort aber nach der Vorbereitung wieder verabschiedete und nun gemeinsam mit seinen Brüdern Hasan und Diyar spielt.

4. Kreisklasse Hannover:

SV Weetzen III –

SV Mittelrode 1:2 (1:1)

Die Gäste um den starken Benjamin Glotz waren überlegen, mussten aber bis zum Schluss um den Sieg zittern. Felix Ferstera (14.) und Robin Syring (50.) trafen für Mittelrode.

2. Kreisklasse Hameln:

Germania Beber-Rohrsen –

SG Hamelspringe/E. 6:1 (2:0)

So hoch haben die Germanen seit zwei Jahren nicht gewonnen (5:0 gegen Flegessen II im September 2016). Leon Nagel (36.), Julius Sempf (44.), Mel Günther (60.), Jan Meyer (67.), Pascal Berg (82.) und Daniel Reinert per Eigentor trafen (86.), ehe Gäste-Routinier Abdullah Yilmaz der Ehrentreffer gelang (88.).

3. Kreisklasse Hameln:

TSV Groß Berkel II –

TuSpo Bad Münder 3:5 (0:1)

Vincenzo Caliendo brachte die Gäste in Führung (37.), doch Groß Berkel machte daraus bis zur 62. Minute ein 3:1. Dann schlug Bad Münder durch Caliendo (66.), Ermin Dedeic, der zweimal innerhalb von 60 Sekunden traf (74.) und Sanel Dedeic (88.) zurück und machte den zweiten Sieg im zweiten Spiel perfekt.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt