weather-image

"Die sind kein Kanonenfutter"

Springe. Fußball-Bezirksligist FC Springe hat auch im dritten Pflichtspiel der Saison Heimrecht. Zu Gast am morgigen Sonnabend (16 Uhr) ist der FC Stadthagen. Die Gäste hatten nach dem Abstieg aus der Landesliga einen großen personellen Aderlass zu verkraften – unter anderem ging Toptorjäger Guiliano Maione. Zugang Michael Huntemann, der aus Hagenburg kam, sah beim 0:5 gegen Aufsteiger Egestorf-Langreder II zum Auftakt gleich die Rote Karte. „Deshalb sind die kein Kanonenfutter“, warnt Springes Trainer Markus Wienecke. „Das macht sie eher gefährlich, da werden andere in die Bresche springen, die nichts zu verlieren haben.“

270_008_6539452_spo_Marvin_Waechter.jpg

Einen Grund, pessimistisch zu sein, hat Wienecke allerdings nicht. Sein neu formiertes Team hat in den ersten Partien gegen Eldagsen und Letter einen starken Eindruck hinterlassen. Besonders zwei ganz junge Spieler machen bislang Freude: Marcel Pannewitz und Marvin Wächter. Pannewitz kam von den A-Junioren von HSC BW Tündern und überzeugt als rechter Außenverteidiger in der Viererkette. „Er macht noch einige Stellungsfehler“, sagt Wienecke, „und gegen Letter ist er mir in den letzten 20 Minuten noch zu viel marschiert, obwohl wir 2:0 geführt haben. Aber er ist ja erst 19.“

Wächter kam von den eigenen A-Junioren und fällt bislang durch unermüdlichen Einsatz auf und geht auch in der 90. Minute noch weite Wege. Er bildet mit Steve Goede derzeit das Springer Sturmduo, das vor allem bei Kontern für Gefahr sorgt. „Wir haben unser Kurzpassspiel verbessert und werden so gefährlich“, sagt Wienecke. Und: „Nicht nur Marvin rennt 90 Minuten. Alle sind topfit, bis auf die Nachzügler, die länger verletzt waren.“ Zu denen zählt etwa Kay Weddecke, dessen Bänderverletzung ausgeheilt ist, der aber noch Spielpraxis und Kondition aufholen muss – gut möglich, dass er beides zunächst in der zweiten Mannschaft sammelt.

Noch unklar ist, ob André Buchholz, der gegen Letter fehlte, wieder rechtzeitig fit wird. Sicher fehlen werden der verletzte Abudi Remmov und der gesperrte Manuel Kumbu-Konde. Ins Tor rotiert Alexander Gutsche für Robin Bartels. „Sie sind beide auf Augenhöhe“, sagt Wienecke. Wieder im Kader, aber nach zwei Wochen ohne Training wohl nicht in der Startelf, ist Daniel Müller.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt