weather-image
16°

Die Playoffs sind das Minimalziel

Bennigsen. Die Mission Titelverteidigung beginnt: Am morgigen Sonntag (13 Uhr) startet die SG Bennigsen Beavers/ Sehnde Devils bei der Bundesliga-Reserve der Dohren Wild Farmers in die Verbandsliga-Saison. Im Vorjahr hatte sich die SG in den Final-Playoffs gegen die Braunschweig 89ers durchgesetzt.

270_008_7111169_spo_berning2.jpg

Die Playoffs sind auch in diesem Jahr das Ziel der SG, die sich vor der vergangenen Serie aus Spielermangel in den beiden Vereinen gegründet hatte. Der Modus ist allerdings neu. Statt der beiden erstplatzierten Teams nach der regulären Serie spielen nun die Top 3 um den Titel. Dabei spielen die Mannschaften auf den Plätzen 2 und 3 den Finalgegner des Spitzenreiters aus.

Braunschweig zählt SG-Teamsprecher Lilean Buhl in diesem Jahr nicht zu den Favoriten – „sie mussten viele Spieler abgeben“, sagt er. Das gleiche gelte für die Göttingen Allstars. Regionalliga-Absteiger Hänigsen Farmers und die Hannover Regents II hätten sich dagegen verstärkt.

Letztere haben zum Auftakt beide Spiele gegen Dohren II gewonnen. Schon im letzten Jahr war Dohren ein schwacher Gegner, Buhl warnt jedoch: „Man weiß bei Reserveteams nie, ob Spieler aus der Ersten dabei sind. Trotzdem sind zwei Siege unser Ziel.“

Die SG geht mit unverändertem Kader in die Saison. Am Sonntag treffen sich die Spieler aus Bennigsen und Sehnde allerdings zum ersten Mal. Trainiert wird getrennt. Anders als etwa beim Fußball, so Buhl, seine eine gemeinsame Vorbereitung beim Baseball allerdings auch nicht so wichtig.jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt