weather-image
23°
Siebenmal Gold: Redfire Bad Münder gewinnt die Vereinswertung bei der DM

Die Nummer eins in Deutschland

Bad Münder. Erst seit Anfang des Jahres ist Christian Senft, Cheftrainer und Vorsitzender von Redfire Bad Münder, Landestrainer der Niedersächsischen Taekwondo Union. Und gleich bei der ersten Deutschen Meisterschaft seiner Amtszeit holte Niedersachsen erstmals den Sieg in der Landeswertung im technischen Wettkampf Poomsae. Großen Anteil daran hatten vor allem die neun Redfire-Athleten, von denen keiner ohne Medaille blieb und die mit sieben Gold- und je drei Silber- und Goldmedaillen die Vereinswertung vor Ausrichter Wiesbaden gewannen. Angesichts solcher Erfolge darf man schon etwas pathetisch werden: „Es war ein glorreicher Tag für das Redfire- Team und ein noch bedeutsamer für den Taekwondo-Sport in Niedersachsen“, so Senft. Der Träger des 7. Dan sei „stolz, dieses Team betreuen zu dürfen“.

270_008_7773700_spo_redfiresenft.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt