weather-image
Aufsteiger Concordia bisher chancenlos

Die neunte ist Alvesrodes bislang knappste Pleite

Tischtennis (ri). Sie geben sich Mühe, kämpfen meistens bis zum Umfallen – und verlieren trotzdem jedes Spiel. Die 1. Bezirksklasse ist für die Herren von Concordia Alvesrode wohl eine Nummer zu groß. 0:18 Punkte stehen für den Aufsteiger bislang zu Buche. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich in diesem Jahr noch ein Erfolgserlebnis einstellt, ist gering. Im letzten Spiel der Hinrunde am Freitag gegen den Siebten Germania Grasdorf II hängen die Trauben wieder sehr hoch. Am Wochenende gab es für die Concordia zwei Niederlagen in zwei Tagen: Dem 1:9 gegen die starke SV Arnum folgte eine 5:9-Niederlage beim Hannoverschen TTC.

270_008_5043074_spo_wanza.jpg

Fünf Spielgewinne in einer Partie – so viele Siege hatte Alvesrode in dieser Saison in einer Partie noch nicht geholt. Die Gäste führten beim TTC sogar mit 4:2, danach punktete für Alvesrode aber nur noch Andreas Wanza. Tags zuvor war die Concordia in eigener Halle gegen den Tabellenvierten Arnum sang- und klanglos untergegangen. Lediglich das Doppel Dirk Reimer/Martin Fuers trug sich in die Gewinnerliste ein.

„Uns war vor Saisonbeginn schon klar, dass wir es als Aufsteiger in der 1. Bezirksklasse überaus schwer haben werden. Durch die starken Gegner können wir aber erheblich dazu lernen. Und vielleicht holen wir ja in der Rückrunde doch noch den einen oder anderen Punkt“, sagt Alvesrodes Mannschaftsführer Helge Flügge.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt