weather-image
14°

Die meisten Springer Teams rechnen sich im Pokal nichts aus

Während in Altenhagen am Sonntag die Springer Stadtmeisterschaft entschieden wird, sind einige Fußball-Teams aus dem Stadtgebiet schon im Pflichtspieleinsatz. Die erste Runde im Kreispokal Hannover-Land steht auf dem Plan. Alle Partien mit Springer Beteiligung werden um 15 Uhr angepfiffen.

270_0900_7580_spo_Marc_Ehlerding.jpg

FC Bennigsen – TSV Groß Munzel

Für Bennigsens neuen Trainer Christian Hampel ist die Partie gegen den Kreisligisten ein weiteres Testspiel, um die Mannschaft im taktischen Bereich weiterzuentwickeln. „Groß Munzel ist klarer Favorit. Ich rechne mir nicht so viel aus. Dennoch wollen wir den Schwung aus der Stadtmeisterschaft mitnehmen und versuchen uns so gut wie möglich zu verkaufen“, so Hampel. Mit einer ähnlich starken kämpferischen Leistung wie beim 1:1 gegen Gestorf bei der Stadtmeisterschaft könnte dem Team aus der 1. Kreisklasse sogar eine Überraschung gelingen.

SC Bison Calenberg – TSV Kirchdorf

Auch die Bisons, Aufsteiger zur 2. Kreisklasse, sehen sich in der Außenseiterrolle, wenn Bezirksligaabsteiger Kirchdorf zu Gast ist. „Sportlich ist das zwar eine interessante Aufgabe für uns, aber wir hätten lieber ein Derby in der ersten Runde gehabt“, so Bison-Trainer Benjamin Freiberg. Dennoch wollen die Bisons sich achtbar aus der Affäre ziehen. „Kirchdorf ist Favorit, aber vielleicht gelingt uns ja auch eine Überraschung“. In erster Linie sieht Freiberg diese Partie jedoch als weiteres Testspiel, um sich weiter für die neue Saison in der 2. Kreisklasse einzuspielen.

Concordia Alvesrode – SV Holtensen

Gegen die drei Klassen höher angesiedelten Holtenser sind die Chancen auf ein Weiterkommen für die Gastgeber minimal. Alvesrode will aber auf die guten Leistungen gegen höherklassige Gegner bei der Stadtmeisterschaft aufbauen. Dabei helfen sollen auch die kurzfristigen Neuzugänge Ali Gündüz (zuletzt FC Springe) und Ernst Dünte (zuvor Bison Calenberg).

VSV Hohenbostel – SC Alferde

Die Alferder gehen am Stock: Sören Jordine, Christian Borchers und Tobias Cortnumme fallen verletzt aus. Weil einige Spieler noch im Urlaub sind oder arbeiten müssen, „weiß ich nicht, ob ich überhaupt eine Mannschaft zusammenkriege“, sagt Trainer Marc Ehlerding.

SF Landringhausen – SV Mittelrode

Wie Mittelrode spielen die Gastgeber in der 4. Kreisklasse – allerdings in der Parallelstaffel, wo sie in der Vorsaison Zweiter waren. „Die haben in etwa das Niveau, das wir erreichen wollen“,sagt SVM-Coach Matthias Mensing, „es wird ein schöner Härtetest.“

rok/jab

Weiterführende Artikel
    Kommentare