×

Die Mannschaft steht im Vordergrund

Bad Münder. Marco Templin spielt ein Ass bei der Minigolf-WM. Der deutsche Nationalspieler schreit seine Freude heraus – und selbst vom anderen Ende der Anlage im münderschen Kurpark schallt es zurück: „Jawoll, Tempel!“ Es macht deutlich: Minigolf ist keineswegs ein Sport für Individualisten. „Der Teamtitel hat den größten Stellenwert“, sagt etwa Jasmin Ehm vom MGC Göttingen, „das Einzel ist nicht so wichtig.“



Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt