weather-image
19°
Bakedes Trainer Frank Herfeld über zwei komplett unterschiedliche Hälften der Herbstserie

„Die Kameradschaft ist außergewöhnlich“

Fußball (jab). Mit dem Last-Minute-Sieg gegen den TB Hilligsfeld hat Aufsteiger Friesen Bakede eine bemerkenswerte Herbstserie in der Leistungsklasse Hameln-Pyrmont beendet. Die Friesen gehen als Sechster mit 19 Punkten in die Winterpause und liegen damit deutlich vor der etablierten münderschen Konkurrenz. Dabei hatten die Bakeder aus den ersten sieben Punktspielen gerade mal einen Punkt geholt. Über die kuriose Halbserie sprach NDZ-Sportredakteur Jan-Erik Bertram mit Friesen-Coach Frank Herfeld.

270_008_5042264_spo_herfeld.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt