weather-image
29°
FC Bennigsen setzt auf „organisches Wachstum“ / Favorit auf Vereinspokal bei Stadtmeisterschaften

Die Jugendarbeit macht sich langsam bezahlt

Tischtennis (jab). Der Pokal für den stärksten Verein geht bei den Springer Stadtmeisterschaften seit Jahren an den FC Bennigsen. Daran dürfte sich auch an diesem Wochenende nichts ändern, wenn der TTC Völksen zur 29. Auflage des Turniers an die Tische bittet. Die Bennigser haben die größte Abteilung im Stadtgebiet und ernten langsam die Früchte ihrer Jugendarbeit, die sie 2005 aufgenommen haben.

270_008_5118531_spo_antekrobin.jpg

Was die spielberechtigten Jugendlichen angeht, gehört der FCB zu den zehn stärksten Vereinen in Niedersachsen. Mit Emilia Wiche haben die Bennigser eine Nachwuchsspielerin in ihren Reihen, die bei den Schülerinnen zu den besten im Bezirk zählt – und in ihrer Altersklasse bei den Stadtmeisterschaften die große Favoritin ist. Von den Jungen wechseln zur kommenden Saison die ersten in den Herrenbereich. „Die klopfen ernsthaft an“, sagt Spartenleiter Andreas Wolff, der sich freut, „dass wir im Herrenbereich breit aufgestellt sind“. Von der Qualität zwar nicht so überragend wie Altenhagen oder Hüpede, „aber wir haben drei Teams im Bezirk, das ist ein gutes Sprungbrett“. Das Wachstum soll weitergehen in Bennigsen, „aber organisch und nicht um jeden Preis“, sagt Wolff. Auswärtige Spieler würden nur dann geholt, „wenn sie zu uns passen. Die Geselligkeit im Vereinsleben ist uns wichtig“.

Die FCB-Arbeit zahlt sich jetzt auch auf anderer Ebene aus: Bennigsen soll Regionalstützpunkt des Verbands werden. Zu dem Kadertraining könnte der Verein dann auch solche Jugendliche schicken, die sportlich nicht qualifiziert sind: „Die bekommen so die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln“, sagt Jugendtrainer Robin Hrassnigg. Im März oder April soll es losgehen.

Aktuell stehen erst einmal die Stadtmeisterschaften an. Die Bennigser wollen wieder den Vereinspokal holen. Wolff würde sich vor allem aber wünschen, „dass sich auch die anderen Vereine bei der Stadtmeisterschaft stärker präsentieren“. Hans-Jürgen Mieth von Ausrichter TTC Völksen ist indessen mit der Beteiligung zufrieden: „Es verschiebt sich immer wieder mal, die Beteiligung ist immer auch abhängig vom Erfolg des Vereins. Und Bennigsen ist eben gerade erfolgreich.“

Die Schüler eröffnen morgen (9.30 Uhr) die Stadtmeisterschaften, um 11 Uhr folgen die Jugendlichen. Das Turnier der Herren D (bis Kreisliga) beginnt um 15 Uhr. Die offene Herrenklasse startet am Sonntag, 10 Uhr, um 12 Uhr folgen die Damen und Senioren. jab

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare