weather-image
23°

Die erste Punktspiel-Niederlage seit zweieinhalb Jahren

Nettelrede. Am 20. November 2011 verloren die Fußballerinnen des TSV Nettelrede II mit 1:4 beim HSC BW Tündern. Fast zweieinhalb Jahre lang blieben sie seitdem in der Kreisliga ohne Niederlage – bis jetzt. Die Serie endete mit einem 1:3 (0:1) – gegen Tündern. Die Nettelrederinnen liegen aber nach wie vor mit fünf Zählern Vorsprung auf Tündern an der Tabellenspitze.

270_008_7089900_spo_Dietmar_Wente.jpg

TSV-Trainer Dietmar Wente musste angesichts der Verletztenmisere in der Abwehr improvisieren. So gab Jaqueline Willuhn ihr Debüt zwischen den Pfosten, Stammtorhüterin Victoria Biehl spielte im Feld. Ein Abstimmungsfehler in der neu formierten Hintermannschaft führte schon nach zehn Minuten zum 0:1. Danach verlief das Spiel ausgeglichen, Nettelrede nutzte aber seine Chancen nicht. Nach dem 0:2 (65.) sorgte Lisa Scholz zwar noch einmal für Hoffnung (87.), Tündern antwortete aber prompt mit dem 1:3 (89.). „Ich muss meiner Rumpf-Elf für ihre geschlossene Leistung ein Kompliment machen“, so Wente, „insbesondere nach der schweren Verletzung von Isabel Wenk, die mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus musste, hat die Mannschaft sich nicht aufgegeben.“



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt