weather-image
FC-Spielausschussobmann Ralf Käß zieht positive Bilanz / Neues Regieraum-Duo Meyer/Warnsmann sagt für 2012 zu

„Die erste Herren liefert eine tadellose Organisation ab“

Fußball (gö). Nach dem 15. NDZ-Cup ist vor dem 16. NDZ-Cup. Auf diesen Punkt lässt sich das zweitägige Turnier des FC Springe bringen, zu dem sich Spielausschussobmann Ralf Käß 24 Stunden nach Turnierende äußert und bei dem der FC Eldagsen erstmals den Cup in die Gehlenbachstadt entführen konnte.

Stefan Meyer und Sebastian Warnsmann (v. r.) lieferten im Regieraum einen tollen Job ab.  Foto: nie

„Wir hätten zwar gerne gewonnen, doch wenn eine andere Mannschaft gewinnt, dann sollte es wenigstens der FC Eldagsen sein“, so Käß.

Nachdem sich der Frust über das verlorene Finale bei den Gastgebern gelegt hatte, sei auch bei den FC-Spielern die Genugtuung eingekehrt, dass eine Mannschaft verdient gewonnen habe, „die eigentlich schon lange an der Reihe war, den NDZ-Cup zu gewinnen. Oft genug ist Eldagsen knapp gescheitert wie vor Jahresfrist im Neun-Meter-Schießen im Halbfinale“, betont Käß.

Er hatte mit der 15. Auflage die Nachfolge von Manfred Haller angetreten und zeichnete rundherum für das Spieltechnische verantwortlich. „Das war schon ganz schön anstrengend am Sonnabend 30 mal und am Sonntag 15 mal vom Regieraum bis zur Tribüne hin- und wieder herunterzulaufen, damit alle Ergebnisübersichten immer auf den aktuellen Stand gebracht werden konnten.“

Und was das Organisatorische anbelangte, da verteilte Käß ein dickes Lob. „Die erste Herren lieferte eine tadellose Organisation ab. Alle Spieler haben sich voll hineingekniet.“

Brötchen zusätzlich holen, schneiden und belegen, Getränke am ersten Abend nachordern. Alles habe bestens geklappt. Und das neue Duo im Regieraum mit Stefan Meyer (Ansage) und Sebastian Warnsmann (Musik) war von seinem ehrenamtlichen Job so angetan und hatte so viel Spaß und Freude an der Premierenarbeit, dass beide schon für die 16. Auflage im nächsten Jahr zugesagt haben.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt