weather-image
30°
Am Wochenende steigt der Wallus-Cup beim FC Bennigsen

Der SV Altenhagen wird gejagt

Fußball (jab). Das letzte Hallenturnier für Herrenteams im Altkreis Springe steigt an diesem Wochenende beim FC Bennigsen. Der Wallus-Cup wird in der Süllberg-Sporthalle am Sonnabend und Sonntag jeweils ab 11 Uhr ausgespielt. Zwölf Mannschaften sind dabei.

Die Erste des FC Bennigsen mit Keeper Patric-Ruben Howind (l.) t

In zwei Sechsergruppen wird morgen zunächst die Vorrunde ausgetragen. In Gruppe A spielen ab 11 Uhr die starke Hobbytruppe der SG Bernwardswiese, die erste Herren und die A-Junioren des FC Bennigsen, SC Elite Hannover, FC Eldagsen II und TSV Schulenburg. Um 16 Uhr startet Gruppe B mit Titelverteidiger SV Altenhagen, TSV Groß Munzel, FC Springe II, FC Bennigsen II, TSV Gronau und SC Alferde. Die besten drei Teams jeder Gruppe erreichen die Endrunde, die am Sonntag ab 11 Uhr im Modus Jeder gegen Jeden ausgetragen wird. Um kurz nach 15 Uhr soll der Sieger feststehen, der sich nicht nur über einen Wanderpokal, sondern auch über einen 120-Euro-Zuschuss für die Mannschaftskasse freuen kann. Sonderpreise gibt es zudem für den treffsichersten Torschützen und den besten Torwart.

Gespielt wird beim Wallus-Cup übrigens mit einer Rundum-Bande, was für zusätzliches Tempo sorgt. Gefachsimpelt werden darf im Anschluss an die Vorrunde bei der inzwischen zur Tradition gewordenen „Players Party“ im FCB-Vereinsheim gleich neben der Halle.

Eine Woche nach dem Wallus-Cup, am Sonnabend, 30. Januar, bittet der FCB dann zum Ü40-Turnier um den Gerd-Hein-Pokal, an dem ab 14 Uhr zehn Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander antreten.

Am Sonnabend/Sonntag, 30./31. Januar, veranstalten die Alten Herren des FC Springe im Schulzentrum Süd ihr Turnier um den Siekmann-Pokal mit zwölf Mannschaften.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare