×
Die Drittliga-Spieler der HF Springe wirken unter dem neuen Trainer wie von einer Last befreit

Der Schneider-Effekt

Handball (jab). Da kommt ein neuer Trainer, übernimmt eine Mannschaft, die im Vorjahr nur knapp den Aufstieg verpasst hat, jetzt aber seit sieben Spielen auf einen Sieg wartet und ans Tabellenende gerutscht ist, trainiert zweimal mit den völlig verunsicherten Spielern – und die laufen auf einmal wieder zu Höchstform auf und schießen eines der bislang besten Teams in dieser Saison mit 37:24 aus der Halle. So geschehen am Sonnabend beim Drittliga-Derby der HF Springe gegen den HSV Hannover. Keine 24 Stunden vorher hatte der neue Coach Holger Schneider erstmals mit der Mannschaft trainiert – und knapp 500 Zuschauer fragten sich: Welchen Zaubertrank hatte der 97-fache Nationalspieler den Spielern gegeben?

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt