weather-image
Landesliga-Absteiger Holzminden kommt

Der Saison-Auftakt hat es in sich für den FC Springe

Fußball (jab). Es soll alles besser werden in dieser Saison. Attraktiver will der FC Springe spielen, erfolgreicher als in der vorigen Serie sowieso. Die Probleme sind allerdings die alten: „Die Aufstellung, in der ich spielen will, habe ich genau im Kopf“, sagt FCS-Trainer Franz Genschick vor dem Auftaktspiel morgen (16 Uhr) auf eigenem Platz gegen den SV Holzminden. „Aber es sind nie alle Spieler da.“

270_008_4681931_spo_klimke.jpg

So fehlt ein Libero: Paul Nieber, der in der Vorbereitung als letzter Mann überzeugte, ist für vier Wochen verreist. Julian Dettmer fällt nach seinem mehrfachen Nasenbeinbruch, den er im Finale der Stadtmeisterschaft gegen Eldagsen erlitten hat, noch mindestens zwei Wochen aus. Wer die Position übernehmen wird, lässt Genschick offen. Die Routiniers Sascha Buchholz und Ruven Klimke wären wohl Kandidaten, vielleicht auch Zugang Pascal Lüdtke, der wegen einer Zerrung im Oberschenkel seit zwei Wochen allerdings nicht trainieren konnte.

Möglich aber auch, dass Lüdtke auf der linken Außenbahn spielen muss, den Steve Goede bekam im Pokalspiel am vergangenen Wochenende einen Schlag aufs Knie und konnte am Dienstag nicht trainieren. Sicher fehlen wird noch Torjäger Sönke Wyrwoll, der nach seiner Knieverletzung erst wieder ins Lauftraining einsteigen darf.

Es gibt aber nicht nur Schatten, sondern auch Licht. Etwa Zufalls-Zugang Marlon Pickert, ein Studien-Kollege von Nieber, der bisher in der 2. Kreisklasse spielte. „Spielerisch macht er einen richtig guten Eindruck, das hätte ich nicht gedacht“, sagt Genschick.

Er hofft auf einen besseren Start als im Vorjahr. „Zu Hause wollen wir natürlich gewinnen“, sagt er, „aber man muss die Kirche im Dorf lassen.“ Immerhin kommt mit Holzminden ein Landesliga-Absteiger, der zwar wichtige Spieler verloren hat, „aber mehr Erfahrung als wir haben sie“, so Genschick. „Wir müssen versuchen, unser Spiel zu finden.“



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt