weather-image
30°

Der NDZ-Welttrainer kickt in der Kreisliga

SPRINGE. Pascal Schmidt spielt Fußball beim TSV Nettelrede in der Kreisliga. Bei der WM war er aber erfolgreicher als die deutsche Nationalelf – denn im Gegensatz zur DFB-Elf hat er etwas gewonnen.

Die Sieger und Sponsoren des NDZ-Welttrainers mit ihren Preisen. Foto: Bertram

Der 22-Jährige ist der Sieger des Welttrainers, dem Managerspiel der NDZ, bei dem er sich gegen fast 1000 Konkurrenten durchsetzte. Sein Hauptgewinn: Ein Jahr lang darf er kostenlos einen VW Up in Fußball-Optik fahren, den das Springer Autohaus Mensenkamp zur Verfügung stellt. Weil er allerdings schon ein Auto hat, wird wohl vor allem seine Mutter Sandra mit dem kleinen Flitzer unterwegs sein.

Über den zweiten Preis, ein Panasonic-LED-TV von Expert in Springe freut sich Ralph Niedegesäß aus Springe – damit ist bei Fußball-Übertragungen Stadionatmosphäre auch im Wohnzimmer garantiert. Verreisen darf Willi Katz aus Bad Münder, der mit Hilfe seines Sohnes Karsten den dritten Platz belegte und einen 500-Euro-Gutschein von Astro-Reisen gewinnt. „Es geht wohl in die Sonne...“, verrät er. Björn Stuhr holte für seine Familie den Teampreis ab. Unter dem Namen „Stuhr United“ gewannen die Münderaner die Teamwertung und können nun ein zünftiges Grillfest feiern – das E-Center in Springe spendiert alles, was dazugehört.

270_0900_101111_logo_allgemein_welttrainer2018_quer15.jpg
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare