weather-image
16°
Wer wirft das 1000. Saisontor für die HF Springe / Oberliga-Meister heute beim TuS Altwarmbüchen

Der dreizehnte Treffer ist eine Runde wert

Handball (jab). Das 30. Tor für eine Mannschaft in einem Spiel ist immer etwas besonderes. Denn meistens muss der Schütze seiner Mannschaft einen ausgeben. Bei Oberligist HF Springe dürfte am heutigen Sonnabend im Gastspiel beim TuS Altwarmbüchen (19 Uhr) schon der 13. Treffer eine Runde wert sein – es wäre das 1000. Saisontor für die Springer.

Andreas Kinne kehrt ins HF-Tor zurück. Foto: jab

Trotz der feststehenden Meisterschaft und des Aufstiegs: Die Springer wollen sich in den letzten beiden Saisonspielen nicht hängen lassen. Gerade in Altwarmbüchen will sich HF-Coach Danilo Loncovic nichts zuschulden kommen lassen. Schließlich spielen die Gastgeber mit dem TSV Barsinghausen noch den zweiten Abstieger neben der TSG Emmerthal aus.

So wird auch Sven Lakenmacher in Altwarmbüchen wieder dabei sein. Der Ex-Nationalspieler sollte wegen seiner hartnäckigen Fußverletzung eigentlich für den Rest der Saison geschont werden, musste aber schon in der vergangenen Woche beim 34:35 in Haste mit ran. Ohne ihn hatten die Springer im Hinspiel gegen den TuS eine Halbzeit lang „sehr schlecht gespielt“, so Loncovic. Sein Team gewann letztlich zwar klar mit fünf Toren, dennoch will der Trainer Wiedergutmachung.

Ins Tor kehrt Andreas Kinne zurück, der seine Verletzung überwunden hat. Kristof König fehlt wegen einer Studienreise, sodass wohl auch Torwarttrainer Uwe Naumann, der in Haste zwischen den Pfosten stand, für den Notfall sein Trikot überstreift.

Unterdessen laufen die Vorbereitungen auf die kommende Saison auf Hochtouren. Aber auch auf das Ende der laufenden Serie. Die NDZ präsentiert die große Meisterfeier der HF Springe am nächsten Sonnabend, 23. Mai, nach dem letzten Saisonspiel gegen Eyendorf. Um 19.30 Uhr geht es im Festzelt am Clubheim in der Harmsmühlenstraße rund. Dabei erhält die Mannschaft vom HVN den Pokal als Niedersachsenmeister. Zudem sollen die Originaltrikots der Spieler für einen guten Zweck versteigert werden. Anschließend sorgt DJ Oliver aus Hameln – der „Partynator“ – für Stimmung.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt