weather-image
Von wegen Ruhestand: Klaus Johansson

Der „Diktator“ hat mit den Bisons noch Großes vor

Rollhockey. Mindestens so viel Zeit, wie er in seinem Büro im Springer Krankenhaus verbracht hat, hat Klaus Johansson in den letzten Jahren auch in den SC Bison Calenberg investiert. Seit Montag ist er im Ruhestand, genauer gesagt: In der passiven Phase der Altersteilzeit – und kann sich nun voll und ganz um seinen Verein kümmern. „Das wird man auch sehen“, sagt der 59-Jährige, der Großes mit den Bisons vorhat. Mit 65 will er als Vorsitzender zurücktreten. Bis dahin will er noch „erleben, dass wir mit den Herren Deutscher Meister werden“, sagt er.

Der Herrscher im Bison-Reich: Klaus Johansson posiert vor der Fl
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt