weather-image

Der derzeit schwerste Gegner für den FC Eldagsen

ELDAGSEN. Die Wettervorhersage verheißt nichts Gutes und die Personalsituation bleibt angespannt bei Fußball-Bezirksligist FC Eldagsen – dennoch hofft Trainer Holger Gehrmann dass das letzte Spiel des Jahres am Sonntag, 14 Uhr, im Heinrich-Mund- Stadion gegen BW Neuhof über die Bühne geht.

Luca Köneke (l.) darf gegen Neuhof wieder auflaufen. Im Hinspiel erzielte er den 1:0-Siegtreffer. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

„Mein Ziel ist es, über den Winter Tabellenführer zu sein. Dafür müssen wir spielen, denn dann haben wir es selbst in der Hand“, sagt Gehrmann.

Die Partie gegen Neuhof sollte das Abschiedsspiel von Tilman Gust werden, der, wie berichtet, in der Winterpause in seine Heimatstadt Osnabrück zurückkehrt. Nach seinem Platzverweis am vorigen Wochenende gegen Sarstedt ist Gust aber ebenso gesperrt wie Timon Scharmann nach seiner fünften gelben Karte. „Dafür sind Luca Köneke und Sebastian Schierl aber wieder da“, sagt Gehrmann – die beiden hatten beim Topspiel gegen Newroz Hildesheim jeweils Rot gesehen und waren für vier Spiele gesperrt.

Dass andere Spieler wie Rune Flohr verletzt ausfallen oder angeschlagen sind, will Gehrmann nicht als Grund heranziehen, das Spiel abzusagen: „Wir krepeln personell ja seit Wochen am Limit“, sagt er. Zudem könnte das Spiel an einem der beiden kommenden beiden Wochenenden noch neu angesetzt werden. Da bislang alle Partien stattfanden, ist es wahrscheinlicher, dass die Spiele, die an diesem Wochenende ausfallen, erst im März nachgeholt werden.

Neuhof ist der derzeit vielleicht schwerste Gegner in der Bezirksliga. Von den vergangenen neun Spielen haben die Blau-Weißen acht gewonnen und einmal unentschieden gespielt. Zuletzt feierten sie sechs Siege in Folge.

Das Hinspiel gewannen die Eldagsener durch einen Köneke-Treffer mit 1:0. „Die waren flott unterwegs und haben viel auf Konter gespielt“, erinnert sich Gehrmann. „Einfach wird es nicht.“



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt