weather-image
29°
SC Bad Münder tritt in Nienburg an

Dem Spitzenduo auf den Fersen bleiben

Volleyball (ndz). Ohne Drei reist Damen-Landesligist SC Bad Münder am morgigen Sonntag (13 Uhr) zum Auswärtsspiel beim TKW Nienburg II. Die Außenangreiferinnen Marion Söfje und Nicole Hartstang sowie Zuspielerin Naja Karrasch müssen passen. Dafür ist Diagonalspielerin Anja Moddelmog, die beim knappen 3:2-Sieg zuletzt bei der GfL Hannover fehlte, wieder mit von der Partie.

270_008_4239939_spo_moddel.jpg

Trainer Stephan Cherek erwartet ein knappes Spiel. In der Hinrunde gewann seine Mannschaft zwar 3:0, hatte in allen Sätzen aber Schwierigkeiten. Mit einem erneuten Sieg wollen die Münderanerinnen Tuchfühlung zum Spitzenduo MTV Bad Pyrmont/TSV Giesen halten. Die beiden Führenden in der Tabelle nehmen sich am Sonnabend im direkten Duell die Punkte ab.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare