weather-image
GWD-Manager Horst Bredemeier über sein Team, Aussichten im Pokal und Ambitionen in der Liga

„Das wird für uns ein hartes Stück Arbeit“

Handball (gö). In der 1. Hauptrunde des DHB-Pokals erwarten die Handballfreunde Springe heute Abend den Erstliga-Absteiger GWD Minden. Die Ostwestfalen peilen in der 2. Bundesliga den sofortigen Wiederaufstieg an. Mit ihrem Manager Horst Bredemeier (58) zugleich DHB-Vizepräsident sprach NDZ-Mitarbeiter Dieter Gömann

Horst Bredemeier (58), seit 1997 Manager bei GWD Minden und seit


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt