×

Darum meldet die HSG Deister Süntel ihre zweite Herren ab

SPRINGE/BAD MÜNDER. In den vergangenen Jahren wollten die Handballer der HSG Deister Süntel II in der Regionsliga immer oben mitspielen. In dieser Saison waren sie von der Spitze weit entfernt. Jetzt haben sie sich vom Spielbetrieb abgemeldet. Ein Grund dafür ist die Corona-Pandemie.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

„Es geht in den unteren Klassen ja im Grunde um nichts“, sagt Thorben Kanngießer, der Trainer der zweiten Mannschaft. Vor allem die Väter unter den Spielern wollten daher das Risiko, sich bei Punktspielen mit Covid-19 zu infizieren, nicht eingehen.

Auch das Konzept der Handballregion, Anfang Februar wieder zu starten, sei bei der Mannschaft nicht gut angekommen. „Es reicht nicht, dass wir zwei Wochen vorher Bescheid kriegen, wir haben noch gar nicht wieder trainiert“, sagt Kanngießer. Die Verletzungsgefahr sei zu groß – nicht zuletzt wegen des hohen Altersdurchschnitts in der Mannschaft. „Wir finden die Entscheidung der Mannschaft schade, akzeptieren sie aber“, sagt HSG-Sprecher Jens Buchmeier.

Das könnte Sie auch interessieren...

Die Handball-Region hatte den Klubs die Möglichkeit zum Rückzug gegeben, ohne Strafgelder zu verhängen. Von dem Angebot hat auch der TSV Eldagsen in der Regionsklasse Gebrauch gemacht. Die Rückzieher stehen aber als erste Absteiger fest.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt