weather-image

Concordia Alvesrode trifft auf TTC Helga Hannover

SPRINGE/BAD MÜNDER. Hohen Besuch erwarten die Tischtennis-Herren des TSV Eintracht Nienstedt am Sonntagmittag. Schließlich kreuzt die starke Reserve des TSV Fuhlen zum Pflichtmatch der Bezirksliga 2 in der Nienstedter Halle am Auenweg auf.

Mutter und Tochter gemeinsam im Einsatz: Evelyn Woltmann (l.) und Jana Woltmann wollen mit dem VfV Concordia Alvesrode in der Bezirksliga einen Heimsieg gegen den TTC Helga Hannover erringen. FOTO: GÖMANN

Autor

Klaus Ritterbusch Reporter

„Unser Gegner verfügt über Spieler, die schon reichlich Erfahrungen in höheren Klassen gesammelt haben. Auf uns wartet auf jeden Fall ein heißer Tanz“, erklärt Nienstedts Spartenleiter Christian Busse. Besonders schwierig werden laut Aussage von Busse die Aufgaben im mittleren Paarkreuz sein. „Die beiden Brüder Rüdiger und Burkhard Bollermann sind gegen uns in allen vier Begegnungen favorisiert“. Dennoch machen sich die Gastgeber durchaus Hoffnungen auf ein Remis, zumal bis auf den erkrankten Alexander Zick alle Mann an Bord sind.

In der Staffel 3 hofft die zweite Vertretung des FC Bennigsen am Sonnabend auf einen Heimsieg gegen SV Arminia Hannover III. „Trotz des Fehlens von Michael Bader sollten wir stark genug sein, um gegen die Arminen zu punkten“, glaubt FCB-Sportwart Robin Hrassnigg, der als Ersatzmann zum Zuge kommen wird.

Erfolgschancen rechnet sich auch der TSV Hachmühlen am Sonnabend in der 2. Bezirksklasse 5 beim HSC Blau-Weiß Tündern II aus. Die Hausherren sind zwar Tabellenführer, sie haben aber in diesem Spieljahr schon dreimal den Kürzeren gezogen.

Dagegen muss sich die II. Garde des TSV Eintracht Nienstedt tags zuvor mit der Außenseiterrolle bei der verlustpunktfreien vierten Mannschaft des TSV Schwalbe Tündern begnügen.

Bereits am heutigen Donnerstag begrüßt der TTC Völksen in der Staffel 12 den Tabellenfünften SV Harkenbleck. Jeder einzelne Spielgewinn wäre für den TTC schon als Erfolg zu werten.

Skeptisch blickt der VfV Concordia Alvesrode dem Pflichttreffen der Damen-Bezirksliga 3 am Freitagabend gegen den TTC Helga Hannover entgegen. „Wir müssen wahrscheinlich die komplette Saison auf Birgit Sosna verzichten. Unsere Nummer eins plagt sich mit einer Handverletzung herum“, lässt VfV-Teamchefin Evelyn Woltmann verlauten.

Da die Reserve aus Alvesrode am Freitag selbst ein Punktspiel gegen den TK Hannover absolviert, kommt mit Cornelia Bitter eine Sportlerin aus der dritten VfV-Mannschaft zum Einsatz.

Lösbare Auswärtssaufgaben warten auf den FC Flegessen in der Bezirksklasse 3. Nach dem Erfolg beim TSV Hachmühlen II unter der Woche sollte man sowohl beim MTV Lüerdissen (Sonnabend) als auch beim punktlosen Schlusslicht TC Hameln (Dienstag) nichts anbrennen lassen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt