weather-image
21°

Charlotte Wiemann zwei Siege beim 2. LK-Race-Turnier

SPRINGE. Geduld und Ausdauer mussten die Damen und Herren aufbringen, die am Wochenende beim 2. LK-Race-Turnier des Tennisvereins Springe an den Start gegangen waren, denn die Witterung hatte den Turnierablauf vom zeitlichen Rahmen her ein wenig durcheinander gebracht.

Charlotte Wiemann glänzte in der Halle mit zwei Siegen beim vom TV Springe veranstalteten 2. LK-Race-Turnier: FOTO: GÖMANN

Autor:

DIETER GÖMANN

Am Ende aber strahlten nicht nur Turnierleiter Ralph Mund, sondern ganz besonders Charlotte Wiemann und Florian Mellen, die zweimal siegreich waren. Sie sammelten für ihre persönliche Leistungsklasse 18 beziehungsweise 4 wertvolle Punkte.

Charlotte Wiemann bestritt ihre beiden Begegnungen in der Halle und dominierte in der ersten Begegnung ihre Gegnerin Dana Wegener (TV Bad Münder, LK 19) in zwei Sätzen (6:2, 6:2). Die Münderanerin scheiterte in der zweiten Begegnung in zwei Sätzen (0:6, 1:6) gegen Victoria Henseler (TC Rödinghausen, LK 20). Die zweite Begegnung bestritt Charlotte Wiemann gegen Emely Bauer (TV Eldagsen) und feierte in drei Sätzen (3:6, 6:4, 10:7) den zweiten Sieg. Die Eldagsenerin hatte zuvor gegen ihre Vereinskameradin Katharina Herwig gewonnen (6:3, 3:1) , die im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgeben musste.

Einen Sieg und eine Niederlage verzeichnete Romina Fricke (TV Eldagsen, LK 23). Dem Erfolg gegen Anke Dunker (VfL Uetze, LK 23) in zwei Sätzen (6:4, 7:6) stand die Niederlage gegen Claudia Jähnke (VfL Uetze, LK 23) in zwei Sätzen (3:6, 2:6) gegenüber.

Steffi Rodewald (TV Bad Münder, LK 21) verlor ihre beiden Begegnungen gegen Meike Gatzke (VfK Uetze, LK 20) mit 4:6 und 6:7 sowie gegen Stella Posnak (DSV 1878 Hannover, LK 21) mit 0:1 nach Aufgabe.

Der TV Springe war bei den Herren mit zwei Spielern vertreten. In der ersten Begegnung kam Florian Mellen (LK 4) in zwei Sätzen (6:4, 6:4) gegen seinen Vereinskameraden Jakob Stehr (LK 8) zum Erfolg. Im zweiten Spiel landete er einen 6:4, 6:1-Erfolg gegen Daniel Fraatz (Post SV Hannover, LK 7). Jakob Stehr scheiterte auch in seinem zweiten Spiel, als er Daniel Gehrig (DTV Hameln, LK 10) nach zwei Sätzen (5:7, 1:6) gratulieren musste.

Patrick Bürst (TV Bennigsen, LK 10) hatte es sich nicht nehmen lassen, erneut teilzunehmen. Zunächst gewann er gegen Daniel Fraatz in drei Sätzen (5:7, 6:2, 10:5). Anschließend konnte er sich auch gegen Tim Rösseler (SW Hannover, LK14) in zwei Sätzen (6:3, 6:4) behaupten.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt