weather-image
22°
LAV-Athlet unter drei Stunden / Jürgen Keller bleibt hinter eigenen Erwartungen zurück

Carsten Sandin starker Sechster in Hannover

Leichtathletik (ndz). Carsten Sandin war der schnellste der hiesigen Läufer beim Hannover-Marathon am vergangenen Wochenende, der gleichzeitig als Niedersachsenmeisterschaft gewertet wurde. In der Altersklasse M35 belegte der Läufer vom LAV Springe in 2:58:57 Stunden den sechsten Platz.

270_008_4100009_spo_Hannov.jpg

In der Altersklasse M50 belegte Jürgen Keller vom Lauftreff des SC Bad Münder in 3:38:16 den siebten Platz. Mit der Zeit blieb er weit hinter seinen Erwartungen zurück, angepeilt waren 3:20, dennoch genoss Keller die Stimmung an der Strecke.

Die meisten Aktiven des Lauftreffs gingen auf der Halbmarathon-Distanz ins Rennen. Schnellster war Holger Klingebiel (M40) in 1:29:26. Dahinter folgten Daniel Stelzer (M30, 1:37:22), Hermann Koch (M65, 1:38:04), Detlef Erasmus (M50, 1:38:52) und Claus Peschke (M70, 1:49:18). Koch wurde damit Zweiter in seiner Altersklasse.

Schnellste Frau des Lauftreffs war Ines Heinze (W40) in 1:52:29, gefolgt von Uta Gehrmann (W55, 1:58:37) und Marion Elsner (W50, 2:18:03). Volker Mensing startete über zehn Kilometer und kam nach 1:08:22 Stunden ins Ziel.

Der Nachwuchs des LAV war schon am Tag vor dem Marathon auf der Strecke. In der Jahrgangsstufe 2002 und jünger sicherte sich Swenja Hohlenburg beim Kinderlauf den Sieg. Jonas Lange landete beim darauf folgenden „Fun-Run“ über 4,8 Kilometer im vorderen Mittelfeld.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt