weather-image
-1°
Bezirksliga-Start hat beim FCE Vorrang

Bürst fehlt in Grasdorf die halbe Mannschaft

Fußball (jab). Den meisten Trainern dienen die Partien im Bezirkspokal am Anfang der Saison als willkommene Testspiele. Den Titelgewinn schreiben sich die wenigsten auf die Fahne. Für Karsten Bürst, Coach des FC Eldagsen, gilt weder das eine, noch das andere. Er könnte in diesem Jahr ganz auf den Pokal verzichten. Denn sein ohnehin schon schmaler Kader ist durch etliche Verletzungen arg dezimiert. „Hoffentlich verletzt sich nicht noch jemand“, sagt er vor der Erstrundenpartie heute Abend (19 Uhr) bei Landesliga-Absteiger Germania Grasdorf.

FCE-Coach Karsten Bürst hat Personalsorgen.

Wichtiger ist ihm ein guter Start in die Bezirksliga-Saison, die mit zwei Heimspielen gegen Union Stadthagen am kommenden Sonnabend und eine Woche später gegen Aufsteiger Bevern beginnt. „Das würde uns helfen, die Köpfe freizukriegen sagt er.“ Nach dem ganzen Hin und Her um den – letztlich verpassten – Aufstieg in die Landesliga, „gibt es noch viel aufzuarbeiten. Die ganze Situation ist nicht ohne“.

Dazu kommen die Verletzungssorgen. „Die Hälfte der Truppe fehlt gegen Grasdorf“, sagt Bürst. Benjamin Rathe, Benjamin Timmermann und Christian Marx sind verletzt, Sven-Erik Nold noch im Urlaub. Die angeschlagenen Sebastian und Marius Westenfeld sowie Till Engelhardt werden wohl geschont. „Es hilft uns eigentlich nicht, weiterzukommen“, sagt Bürst, „jedes weitere Spiel wäre eine zusätzliche Belastung.“

Abschenken will er die Partie aber auch nicht: „Wir wollen ein vernünftiges Spiel abliefern. Vor allem müssen wir versuchen, hinten gut zu stehen.“ André Keller aus der Zweiten soll im Defensivbereich aushelfen, Patrick Lehder im Angriff. Yannik Gronau, der von Gestorfs A-Junioren kam, ist heute noch dabei, übermorgen wird er aber am Auge operiert – ein weiterer Spieler, der dann mehrere Wochen ausfällt.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt