weather-image
24°
FC Bennigsen ist heute zu Gast / Völksen empfängt das Schlusslicht

Brisantes Derby beim TSV Gestorf

Fußball (bef). In der 1. Kreisklasse Hannover-Land stehen heute (19.15 Uhr) Nachholspiele für die Springer Teams auf dem Programm. Dabei kommt es in Gestorf zum Derby gegen Bennigsen.


TSV Gestorf (10. Platz/19 Punkte) – FC Bennigsen (5./28). Bennigsen holte in diesem Jahr aus vier Partien schon neun Punkte, Gestorf am vorigen Wochenende gegen Bredenbeck den ersten. „Wenn wir an die Leistung aus dem Spiel gegen Bredenbeck anknüpfen können, schaffen wir es vielleicht mal, einen positiven Lauf hinzulegen“, sagt TSV-Coach Thorsten Gottschalk, der auf die verletzten Olaf Kiesel und Axel Meinecke verzichten muss. Sein Gegenüber Nico Freier will das verhindern. Zumal die Niederlage aus dem Hinspiel noch an ihm nagt: „Dafür wollen wir Revanche. Die Pleite sitzt noch tief“, sagt er. Zusätzliche Brisanz steckt in der Partie durch den Wechsel von FCB-Torwart Patric-Rouven Howind in der Winterpause nach Gestorf und die verweigerte Freigabe der Bennigser (NDZ berichtete).

SC Völksen (11./17) – SV Ihme-Roloven (14./13). Vor dem wichtigen Spiel versucht SCV-Coach Matthias Hey, seinen Spielern den Druck zu nehmen: „Ich bin überzeugt, dass wir jeden in der Liga schlagen können. Wir müssen die Punkte nicht zwangsläufig beim Tabellenletzten holen.“ Seine Mannschaft müsse sich aber aufs Wesentliche besinnen: „Manchmal hilft auch mal einen Gewaltaktion, um zum Torerfolg zu kommen. Wir müssen nicht immer nochmal quer spielen.“

VSV Hosenbostel (8./ 21) – SV Altenhagen (7./ 25). SVA-Coach Christian Hitzschke weiß nicht, was ihn erwartet, denn in Hohenbostel gab es in der Winterpause jede Menge Wechsel. Beim SVA fehlen Sascha Meyer und Moritz Engelhardt. „Und dann schauen wir mal, wer es pünktlich zum Anstoß schafft“, so Hitzschke.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt