weather-image
12°

Bisons an beiden Enden der Skala

ELDAGSEN. Die Rollhockey-Herren des SC Bison Calenberg sind der erste Tabellenführer der neuen Bundesliga-Saison – die Damen sind das erste Schlusslicht. Während die Herren bei den Moskitos Wuppertal einen 15:0 (8:0)-Sieg feierten, kassierten die Damen eine 1:5 (1:2)-Pleite.

Dreimal erfolgreich beim Saisonstart: Bison Leif Johansson. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Nur zu sechst reisten die Bison-Damen nach Wuppertal. „Und man hat den Nationalspielerinnen angemerkt, dass nach der WM noch die Frische gefehlt hat“, sagte Trainer Milan Brandt. Die Gastgeberinnen hätten zudem „einen sehr guten Tag gehabt“, so der Bison-Coach, „die haben gutes Pressing gespielt, wir haben verdient verloren.“ Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 erzielte Kim-Alina Henckels. Um die Niederlage gleich aufzuarbeiten, bat Brandt seine Mannschaft gestern zum Straftraining.

Unterdessen ist die erste Runde des Europapokals ausgelost worden. Die Bison-Damen treten in der ersten Runde am 11. November zunächst bei Stuart Massamà an, das Rückspiel gegen die Portugiesinnen steigt am 2. Dezember in Eldagsen.

SC Bison: Hartje, Mayer – Henckels (1), Johansson, Dobbratz, Schulze, Hasenheit, Paul.

In Topform präsentierten sich gleich zum Start die Bison-Herren. Nach nicht einmal neun Minuten war das Spiel vorentschieden. Reik und Leif Johansson mit je zwei sowie Brandt mit einem Treffer brachten die Gäste mit 5:0 in Führung. „Wir haben sehr diszipliniert gespielt und sind früh drauf gegangen“, so Kapitän Brandt. Die restliche Zeit nutzten die Bisons, um Spielzüge auszuprobieren.

Überbewerten will er den Kantersieg beim Schlusslicht der Vorsaison aber nicht: „Wuppertal ist wohl der schwächste Gegner der gesamten Saison und es war erst das erste Spiel. Wir müssen die Kirche im Dorf lassen und uns in den nächsten zwei Wochen konzentriert vorbereiten.“ Zum ersten Heimspiel kommt am 7. Oktober schließlich der deutsche Meister ERG Iserlohn.

SC Bison: Schadinsky, Fragapane (n. e.) – Brandt (4), L. Johansson (3), R. Johansson (2), Stoffle (2), Tilborghs (2), van den Dungen (1), Kuczynski (1), Luther.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt