weather-image
16°

Bison-Damen haben Playoffs trotz Niederlage sicher

ELDAGSEN. Es hat wieder nicht gereicht: Mit 3:8 (0:4) verloren die Rollhockey-Damen des SC Bison Calenberg ihr Heimspiel gegen Serienmeister ERG Iserlohn. Zu feiern gab es trotzdem genug.

Emma Schulze (r.) kämpft mit ERG-Kapitänin Katharina Neubert um den Ball. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Für Bison-Torhüterin Charlotte van Putten gab es nach dem Spiel Geburtstags-Ständchen und -torte. Und als dann Cronenberg in Walsum gewann stand fest: Die Bisons haben die Playoffs sicher.

Schon am kommenden Wochenende können die Eldagsenerinnen in Iserlohn im Pokal-Halbfinale Revanche nehmen. Eine Woche später kommt Remscheid zum letzten Punktspiel. Bis dahin müssen die Bisons weiter am Abschluss arbeiten.

„Wir haben in der ersten Halbzeit bestimmt zehn, fünfzehn hochkarätige Chancen vergeben“, sagte Trainer Steffen Leitmann. Sein Team war vor der Pause spielerisch überlegen – aber Iserlohn war abgebrühter und führte beim Seitenwechsel 4:0. „Wir hatten uns in der Pause vorgenommen, die zweite Halbzeit zu gewinnen“, so Leitmann.

Nach Treffern von Anna Hartje und Kim-Alina Henckels sah es auch gut aus, doch dann zog Iserlohn auf 8:2 davon, Heckels verkürzte erst kurz vor Schluss noch einmal. „Die Einstellung hat gestimmt“, sagte Leitmann.

SC Bison Calenberg: van Putten, Mayer – Henckels (2), Hartje (1), Brandt, Schulze, Hasenheit, Nowotka, Paul, Flohr.jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt