weather-image

Bison-Damen ausgeruht zum Serienmeister

ELDAGSEN. Die Rollhockey-Damen des SC Bison Calenberg konnten ihren Triumph bei der Wahl zu Springes Mannschaft des Jahres am Freitag richtig feiern bei der Sportgala.

„Wir werden wieder alles geben“, verspricht Kim Alina Henckels, hier im Vorjahres-Finale gegen Iserlohn. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Denn die Moskitos Wuppertal, die am heutigen Sonnabend zum Bundesliga-Punktspiel in Eldagsen gastieren sollten, sagten die Partie wegen Personalproblemen ab. Somit reisen die Eldagsenerinnen ausgeruht zum Topspiel bei Serienmeister ERG Iserlohn am Sonntag (18.30 Uhr).

Die Bisons reisen in Bestbesetzung an – aber als Außenseiter. Noch nie haben sie die ERGI besiegt. In den Finalspielen der vergangenen Jahre wurden die Niederlagen immer knapper, die Punktspiele „haben wir immer richtig vergeigt“, sagt SCBC-Nationalspielerin Kim Alina Henckels. Sie hofft, dass sich das endlich ändert. Dass ihre Iserlohner Nationalmannschafts-Kollegin Laura La Rocca in der Babypause ist, sei eine Schwächung für die Gastgeberinnen. Die Bisons reisen in Bestbesetzung an – waren zuletzt aber nicht in Topform. In Remscheid verloren sie 1:2 nach Verlängerung. „Wir müssen hinten wieder gut stehen, das ist der Schlüssel“, sagt Trainer Steffen Leitmann, „aber wir müssen auch die Chancen, die wir uns erarbeiten, konsequent nutzen.“

Wann die Partie gegen Cronenberg nachgeholt wird, ist offen. Schon das Hinspiel hatten die Wuppertalerinnen abgesagt, „einen neuen Termin haben wir bis heute nicht gefunden“, sagt Leitmann. Es wird nicht leichter, einen zu finden, denn 13. April beginnen schon die Playoffs. An allen Wochenenden bis dahin sind die Bisons schon im Einsatz. Es wird also Doppelspieltage geben – oder eine Wertung zugunsten der Eldagsenerinnen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt