weather-image
Johansson-Team feiert den zweiten Sieg in der Rollhockey-Bundesliga / Jetzt nach Cronenberg

Bison atmet auf: Milan Brandt nicht zu stoppen

Eldagsen. Aufatmen beim SC Bison Calenberg! Gegen den RC Valkenswaardse gelang ein fulminanter 11:5-Heimerfolg – es war erst der zweite Sieg in der laufenden Bundesligasaison, mit dem sich das Team um Trainer Gunnar Johansson zunächst ein wenig Luft im Tabellenkeller verschaffte und auf Rang sieben vorschob.

270_008_6770835_Brandt.jpg

Autor:

Erk Bratke

„Wichtig, enorm wichtig“, resümierte Klaus Johansson gestern erleichtert. Der Bison-Sprecher sprach von einem richtungsweisenden Auftritt der eigenen Mannschaft, die nach einer eher ruhigen Anfangsphase stetig stärker wurde und sich am Ende fast in einen Rausch spielte.

Zunächst aber waren die niederländischen Gäste am Drücker, doch die Bisons überstanden einige bange Minuten schadlos. Mit einem Doppelschlag (9., 11.) blies Milan Brandt zur Attacke. Zwar verkürzte Valkenswaardse kurzzeitig auf 1:2 (12.), doch Milan Brandt (13., 18.) und sein Bruder Dominik (15.) schossen bis zur Pause eine komfortable 5:2-Führung heraus.

Nach dem Wechsel gaben sich die Calenberger keine Blöße mehr und dominierten die Begegnung eindeutig. Mit fünf weiteren Treffern stellte Milan Brandt fast im Alleingang die Weichen auf Sieg. Ein weiteres Tor zum letztlich auch in der Höhe verdienten 11:5-Sieg steuerte Daniel Luther bei.

Zweifellos war Milan Brandt der überragende Mann auf dem Feld. „Wieder neun Treffer von Milan, der in einer prächtigen Form ist“, lobte Klaus Johansson. Seiner Meinung nach hat Bisons Top-Torjäger alle Chancen, seinen Torschützen-Titel aus dem Vorjahr zu wiederholen.

Bereits am kommenden Samstag, 7. Dezember, sind die Calenberger erneut gefordert. Die Auswärtsaufgabe beim RSC Cronenberg in der Nähe von Wuppertal ist die letzte Partie des Jahres 2013. „Klar sind wir dort Außenseiter, aber die Euphorie ist nach dem Sieg groß. Wer weiß, vielleicht können wir auch dort was holen“, blickte Johansson voraus.

SC Bison: Joey van den Dungen, Fragapane – Dominik Brandt, Milan Brandt, Leif Johansson, Reik Torve Johansson, Leitmann, Luther, Rhein, Rico van den Dungen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt