×
35:30 – Drittligist HF Springe gewinnt im vierten Anlauf erstmals gegen den VfL Fredenbeck

Bergmanns Viererpack ebnet den Weg zum Sieg

Handball. Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt: Drittligist HF Springe feierte im letzten Heimspiel der Saison einen 35:30 (18:14)-Erfolg gegen Angstgegner VfL Fredenbeck. Auf einen Ausrutscher vom Konkurrenten im Kampf um den Staffelsieg, der HSG Tarp-Wanderup, hofften sie aber vergeblich – der Spitzenreiter besiegte das Juniorteam der SG Flensburg-Handewitt mit 37:31. Der Stimmung in der ausverkauften Halle an der Harmsmühlenstraße tat das keinen Abbruch. Die Fans feierten ihre Mannschaft für eine starke Saison und ein spannendes Spiel gegen Fredenbeck mit stehenden Ovationen. Und so ganz haben die Springer die Hoffnungen auf die Aufstiegsrunde nicht aufgegeben: „Ein Spiel ist ja noch“, sagt Rechtsaußen Thomas Bergmann.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt