weather-image
18°

Berggarten-Cup des FC Eldagsen: Jubiläum mit einer Neuerung

ELDAGSEN/BENNIGSEN. Zum Jubiläum des Berggarten-Cups haben sich die Fußballer des FC Eldagsen etwas Neues ausgedacht: Bei der zehnten Auflage ihres Turniers in der Bennigser Süllberghalle an diesem Wochenende wird neben dem besten Torjäger und dem besten Torwart auch der beste Feldspieler ausgezeichnet.

Eldagsens Lukas Brünig (l.), hier gegen Springes Ferhat Arslan, sicherte sich im vorigen Jahr die Torjäger-Trophäe beim Berggarten-Cup. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Ansonsten setzen die Schwarz-Gelben auf ihr bewährtes Konzept. Die Vorrunde wird am Sonnabend in zwei Sechsergruppen gespielt. Weil nur die Teams auf den Plätzen fünf und sechs ausscheiden, haben auch die Teams auf den hinteren Plätzen die Chance, den Finaltag am Sonntag ab 13 Uhr zu erreichen.

Um den Titel dürften aber vor allem die drei Bezirksteams im Feld spielen: Landesligist und Titelverteidiger Eldagsen sowie die Bezirksligisten TSV Barsinghausen und FC Springe sind als Halbfinalisten mehr oder weniger gesetzt – dahinter ist das Feld durchaus ausgeglichen.

Die Barsinghäuser sind ausgewiesene Hallen-Spezialisten, gewannen im Vorjahr das Sportbuzzer-Hallenmasters. Da wollen sie in diesem Jahr wieder hin, deshalb treten sie an diesem Wochenende nicht nur beim Berggarten-Cup, sondern auch beim Turnier des TSV Godshorn an. Auch die Springer, die am vorigen Wochenende überzeugend ihren eigenen NDZ-Cup gewannen, haben noch Chancen auf die Mastersteilnahme und werden entsprechend motiviert antreten – allerdings ohne ihre Trainer Ricardo Diaz-Garcia, der im Skiurlaub weilt. „Barsinghausen und Springe sind eher die Topfavoriten als wir“, sagt Eldagsens Sebastian Westenfeld, der beim NDZ-Cup an der FCE-Bande stand, jetzt aber Co-Trainer Christian Marx wieder den Vortritt lässt. Cheftrainer Holger Gehrmann ist auch beim eigenen Turnier nur als Zuschauer dabei – und wie die gesamte Mannschaft als Helfer in der Cafeteria.

Es geht nicht nur um Qualifikationspunkte beim Berggarten-Cup, sondern auch um Geld: Insgesamt 1250 Euro werden ausgespielt, 500 Euro erhält der Sieger – 100 mehr als in den Vorjahren.

Einen Ergebnis-Ticker vom FCE-Turnier gibt es auf www.ndz.de/berggarten-cup.

Weiterführende Artikel
    Kommentare