weather-image
FCB holt elf von vierzehn Titeln bei der Springer Stadtmeisterschaft

Bennigsens Nachwuchs dominiert

Tischtennis (gö). Bei den Herren muss der FC Bennigsen noch dem SV Altenhagen den Vortritt lassen, bei den Damen dem TTC Völksen. Im Nachwuchsbereich ist der FCB in Springe allerdings eine Macht. Elf von vierzehn möglichen Titeln in den Schüler- und Jugendklassen räumten die Bennigser ab.

270_008_5128304_spo_maiworm.jpg

Allen voran überzeugte Emilia Wiche. Die Kaderspielerin, eigentlich B-Schülerin, trat bei den A-Schülerinnen und den Mädchen im Einzel an – beide Konkurrenzen gewann sie. Allerdings hatte sie auch nur zwei beziehungsweise vier Konkurrentinnen – die schwache Beteiligung bestätigt den allgemeinen Trend, dass es immer weniger weiblichen Tischtennis-Nachwuchs gibt.

Bei den B-Schülerinnen ließ Wiche ihrer Vereinskameradin Paulina Döbbe den Vortritt. Gemeinsam siegten die beiden auch im Doppel der Schülerinnen A/B. Bei den C-Schülerinnen gewann mit Janina Fricke ebenfalls eine Bennigserin – sie war allerdings die einzige Teilnehmerin, spielte bei den gleichaltrigen Jungen gut mit und erhielt schließlich den Pokal als Stadtmeisterin ihrer Altersklasse. Einzig im Mädchen-Doppel ging der Titel nicht an den FCB: Hier gewannen die Kusinen Jana und Linda Woltmann von Concordia Alvesrode.

Auch beim männlichen Nachwuchs durchbrachen nur wenige Nicht-Bennigser die FCB-Dominanz. Im Doppel der B-Schüler schafften es Fredi Atassi und Julian Welke von Stadtmeisterschafts-Ausrichter TTC Völksen die im Finale 3:1 gegen Tom Hölscher und Hagen Gehrke von der SG Lüdersen gewannen. Und im Jungen-Einzel, wo Titelverteidiger Steffen Lambrecht nicht antrat, weil er bei den Herren mitspielte, setzte sich Yannick Maiworm von der SG Lüdersen durch, der das Endspiel gegen Marcel Kretschmer vom FCB mit 3:1 gewann. Im Doppel hatte dann Kretschmer an der Seite des Völkseners Stephan Meier die Nase vorn gegen Maiworm und Alvesrodes Jan Flügge.

270_008_5128300_spo_wiche.jpg
  • Emilie Wiche vom FC Bennigsen, eigentlich B-Schülerin, sicherte sich die Titel bei den A-Schülerinnen und den Mädchen. Auch bei den Damen trat sie an und wurde Vierte. Foto: gö

Klar, dass die Bennigser, die mit 20 Nachwuchsspielern auch zahlenmäßig die Stadtmeisterschaft dominierten, auch die Vereinswertung gewannen. Mit 256 Punkten lagen sie deutlich vor der SG Lüdersen (213) und dem TTC Völksen (160), der als Ausrichter aber offiziell an der Vereinswertung nicht teilnahm. Die Urkunde für den dritten Platz ging daher an den TTC Springe mit 47 Punkten.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt