weather-image
28°

Bennigsens Mädchen holen den Pokal

ALVESRODE/BENNIGSEN. In der Bezirksliga-Relegation hatten die Tischtennis-Herren des VfV Concordia Alvesrode die TSG Ahlten II noch 9:6 geschlagen. Im Pokalfinale der 1. Bezirksklassen in Bemerode drehte Ahlten jetzt den Spieß um und sicherte sich mit 6:2 den Titel. „Es war verdient“, bekannte VfV-Kapitän Helge Flügge.

Pokalsiegerinnen: Paulina Döbbe (l.) und Melina Ochs.

Ahlten gewann beide Doppel, im Anschluss gab Björn Könecke auch das Spitzeneinzel ab. Zwar gewannen Björn und Sven Könecke noch je ein Einzel, der Rückstand war aber nicht aufzuholen. Alvesrode: B. Könecke/Andreas Wanza, S. Könecke/D. Könecke, B. Könecke (1), S. Könecke (1), Daniel Könecke, Flügge.

Mit zwei Nachwuchsteams stand der FC Bennigsen im Pokalfinale. Die Jungen kämpften im Wettbewerb der 1. Kreisklasse gegen den Mellendorfer TV nach einem 0:2-Rückstand auf 4:4 geran, mussten sich aber mit 4:6 geschlagen geben. Linus Lange, Maik Ehrenpfort, Kristoffer Ochs und Fee Banse kamen zum Einsatz.

Den Titel holten sich Bennigsens Mädchen (Bezirksliga). Hier wurde in Zweierteams gespielt: Paulina Döbbe und Melina Ochs feierten gegen den TSV Schneeren einen souveränen 3:0-Erfolg. Für Döbbe war es der letzte Jugend-Einsatz – sie spielt in der kommenden Saison bei den Damen.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare