weather-image
24°
Starke Mannschaftsleistung beim 73:63-Heimsieg gegen TuS Bothfeld / Noch stehen zwei Begegnungen aus

BC Springe 58 macht den Klassenerhalt vorzeitig perfekt

Basketball (ndz). Mit einem 73:63-Sieg über den Tabellenfünften und dem dritten Sieg in Folge sicherte sich der BC Springe 58 bei noch zwei ausstehenden Spielen vorzeitig den Klassenerhalt in der den Klassenerhalt in der Bezirksliga.


Im ersten Viertel demonstrierte Springe Teamplay. Mit einer gut organisierten Zonenverteidigung machte man die Räume unter dem eigenen Korb zu und zwang den Gegner zu Distanzwürfen. Nach fünf gespielten Minuten setzte sich der BC dadurch erstmals etwas ab. Alex Loth machte zehn Punkte im ersten Viertel und war somit maßgeblich beteiligt an der 22:10-Führung der Gastgeber. Im zweiten Viertel stellte sich Bothfeld besser auf die lange Springer Garde ein. Nach anfänglichen Schwierigkeiten trafen dann aber die Distanzschützen von der Dreierlinie. Joachim Wolff traf gleich dreimal und baute die Führung aus.

Bereits Mitte des Viertels gab es die ersten Aufregungen über Pfiffe der Barsinghäuser Schiedsrichter, die ab und an etwas „kleinlich“ das Spiel unterbrachen. Paulius Kacinkevicius bekam zu diesem Zeitpunkt bereits sein viertes Foul zugesprochen und musste sich in der Verteidigung etwas zurücknehmen. Zur Halbzeit führten die Gasgeber mit 42:26.

Nach Wiederanpfiff agierte der BC nicht mehr so konsequent und wurde gleich bestraft. Minutenlang trafen sie den Korb nicht und lagen plötzlich nur noch mit zehn Punkten in Führung. Nach einer Korbaktion erhielt Alexander Loth sein fünftes Foul. war. Nach einer weiteren Minute musste Florian Debbertin bei einer 54:41-Führung der Springer ebenfalls mit fünf Fouls Platz nehmen.

Vor dem Schlussviertel appellierte Wolff dann noch einmal an die Moral der Mannschaft und hoffte auf eine Trotzreaktion. Der für Loth ins Spiel gekommene Wiclef Krüger überzeugte in der Offensive und machte im Schlussviertel neun Punkte. Springe ließ dann nichts mehr anbrennen, und Bothfeld verkürzte erst kurz vor Schluss noch um zehn Punkte. Am Ende hatte der BC Springe 58 einem 73:63-Sieg errungen.

BC Springe 58: Joachim Wolff (17 Punkte), Alexander Loth (16), Florian Debbertin (12), Wiclef Krüger (9), Sören Nold (8), Paulius Kacinkevicius (7), Lennart Marx (2), Kostas Usas (2),

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare