weather-image
25°

Badminton-Gruppe des FC Bennigsen sucht Verstärkung

BENNIGSEN. Hier geht es nicht um Punkte und Sätze: Bei der Badminton-Sparte des FC Bennigsen steht der Spaß am Spiel an erster Stelle.

Braucht Verstärkung: die Badminton-Sparte des FC Bennigsen um Abteilungsleiter Torsten Garn-Goldberg (r.). Foto: Brinkmann-Thies

Autor:

Anne Brinkmann-Thies

Auf vier Feldern können die Spieler in der Süllberg-Sporthalle einmal in der Woche im Einzel oder Doppel trainieren. „Wir sind offen für jeden, der diesen Sport ausprobieren möchte und freuen uns über neue Mitspieler“ sagte Spartenleiter Torsten Garn-Goldberg.

Die braucht seine Abteilung auch, denn nur noch sechs bis sieben Spieler kommen regelmäßig zu den Übungsabenden. „Wir können durchaus Zuwachs gebrauchen und freuen uns über Verstärkung“, sagt Garn-Goldberg, der selbst seit fünf Jahren aktiv ist. Bis zu 16 Spieler können schließlich gleichzeitig auf den Feldern sein, wenn im Doppel gespielt wird.

Die Gruppe sei geeignet für jede Spielstärke, betont Garn-Goldberg. Jeder spielt mit jedem, die Schwächeren können von den Stärkeren profitieren. Einen Trainer gebe es zwar nicht, doch wer noch Tipps braucht oder Fragen hat, finde bei den anderen Spielern stets ein offenes Ohr, so der Spartenleiter.

Wie schweißtreibend das wöchentliche Training schließlich für den einzelnen ausfällt, liege am individuellen Einsatz. Dabei startet jede Einheit sanft mit lockeren Aufwärm-Spielen. Die Badminton-Sparte, kleinste Abteilung des FC, gibt es bereits seit vielen Jahren.

Dabei variiere die Teilnehmerzahl erfahrungsgemäß. Trainiert wird – außer in den Schulferien – mittwochs in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr. Wer zum Schnuppern kommen möchte, sei jederzeit willkommen, so Garn-Goldberg. Und auch wer nicht Mitglied im FC ist, kann das Angebot ausprobieren: Schläger und Bälle sind vorhanden.

Wer nähere Informationen braucht, wendet sich per Mail an badminton@fcbennigsen.de.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare