weather-image

Bad Münder will auch Börry ärgern

Bad Münder (bef). Die TuSpo Bad Münder gastiert am vorletzten Spieltag der Leistungsklasse Hameln-Pyrmont steht beim Tabellen-Dritten SC Börry. „Am letzten Wochenende wollten wir Grohnde ärgen, was leider nur knapp nicht funktioniert hat – also starten wir gegen Börry den nächsten Versuch“, sagt TuSpo-Trainer Wolfgang Heller. Gegen Spitzenreiter Grohnde gab es zuletzt ein 2:3.


„Wir werden unsere Chance suchen und dem Favoriten solange wie möglich Paroli bieten“, sagt Heller, der wieder mehr Alternativen hat. Lediglich Sebastian Heine (rotgesperrt) und die privat verhinderten Martin Herda und Florian Groß stehen nicht zur Verfügung.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt