weather-image
24°
Hachmühlen im Abstiegskampf unter Druck

Aufstiegs-Endspiel für die TuSpo-Damen

Tischtennis (ri). Dürfen die Damen des TSV Hachmühlen auch in der kommenden Saison in der Bezirksoberliga aufschlagen? Um die Chance zu wahren, muss von den zwei Spielen am Wochenende mindestens eins gewonnen werden. Eine Klasse tiefer steht auch der FC Flegessen noch unter Druck. In der Bezirksklasse 3 kommt es zum Endspiel um den Staffelsieg, wenn die TuSpo-Damen beim punktgleichen Spitzenreiter VfL Hameln antreten.

Für Bettina Westphal und die TuSpo-Damen geht es um den Titel.

Damen-Bezirksoberliga Süd: GW Hildesheim II – TSV Hachmühlen (Freitag, 20 Uhr). Es hilft nichts: Wenn der TSV die Klasse halten will, muss beim Tabellendritten gepunktet werden. Dann bliebe eine theoretische Chance auf den Klassenverbleib erhalten.

MTV Holzminden – TSV Hachmühlen (Sonnabend, 15.30 Uhr). Beim Sechsten rechnet sich das Hachmühlener Quartett tags darauf größere Gewinnchancen aus, zumal das Hinspiel nur denkbar knapp mit 6:8 verloren ging.

Damen-Bezirksliga 2: TSV Nettelrede – FC Flegessen (Freitag, 20 Uhr). Während Nettelrede derzeit Rang vier belegt, bangen die Flegesser Damen nach dem unglücklichen 6:8 gegen Hespe weiter um den Klassenerhalt. Die Derbys zwischen dem TSV und dem FC verliefen in der Vergangenheit stets ausgeglichen. Auch diesmal dürfte es spannend werden.

FC Flegessen – BW Salzhemmendorf (Dienstag, 20 Uhr). Holt der FC in Nettelrede mindestens einen Punkt und gewinnt dann gegen die ebenfalls abstiegsbedrohten Salzhemmendorferinnen, wäre der Klassenerhalt endgültig gesichert.

Damen-Bezirksklasse 3: TSV Hachmühlen II - HSC BW Tündern II (Freitag, 20.15 Uhr). Nur ein Sieg hilft der TSV-Reserve weiter. Schon bei einem Remis müsste das Team um Spitzenspielerin Nicole Kuckuck als Tabellenachter in die Abstiegsrelegation.

TSC Fischbeck – TSV Hachmühlen II (Sonnabend, 15.30 Uhr). Unter Druck steht Hachmühlen auch beim Vierten. Ein Sieg würde allerdings nichts mehr nützen, wenn das Spiel am Vorabend gegen den HSC nicht gewonnen wird.

VfL Hameln – TuSpo Bad Münder (Dienstag, 20 Uhr). Das wird ein echtes Endspiel, in dem den Gastgeberinnen wegen des besseren Spielverhältnisses schon ein Unentschieden reicht. Beide Teams haben erst ein Spiel verloren, die TuSpo kassierte ihre Niederlage beim 5:8 im Hinspiel.

Damen-Bezirksklasse 6: TTC Völksen – SV Arnum II (heute, 20 Uhr). Bezirksliga-Aufsteiger Völksen will die Saison ungeschlagen zu Ende bringen und auch gegen den Vorletzten noch einmal mächtig Gas geben.

Concordia Alvesrode – TuS Harenberg (Freitag, 20.15 Uhr). Schadlos möchte sich auch der Vizemeister aus Alvesrode gegen den Sechsten halten. Alles andere als ein deutlicher VfV-Sieg wäre eine Überraschung.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt