weather-image
17°

Aufholjagd des FC Springe kommt zu spät

SPRINGE. Was für ein verrücktes Kreispokalspiel. Die Fußballer des FC Springe waren in der Zweitrunden-Partie gegen den Kreisliga-Konkurrenten SG Ronnenberg eigentlich schon mausetot, als sie in der 55. Minute das 0:4 kassierten. Doch sie bäumten sich noch einmal auf.

Springes Marvin Wächter (r.) lässt SG-Kapitän Tahir Aslan aussteigen. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt